Wir alle spüren ihn, durch den Impuls uns zu räuspern, morgens beim ersten stimmlichen Kontakt mit Anderen: den Schleim auf unseren Stimmlippen!

Besonders nach Erkältungen ist er oft so dominant, dass stimmlich wenig geht, manchmal gar nichts mehr – und die Stimme fühlt sich tatsächlich fremdgesteuert an.

Ich zeige dir in meinem ersten Podcast, was du tun kannst, um störendem Schleim auf die Spur zu kommen. Sprich, deiner Stimme durch einfache Übungen Luft und Schwingung zu verschaffen. Gleichzeitig wird sie angewärmt, auf Sing- und Sprechtage vorbereitet und dadurch leistungsfähiger. Und der wunderbare Nebeneffekt: du kommst in deinem Sound und damit in deinem Klangkörper an und wirst so zum spürbaren Zentrum deiner Stimme!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen