Aktuelle Folgen

Die 5 1/2 Mythen über das Singen

In dieser sagenhaften 20. Episode kommen wir den Sing-Mythen auf die Spur: brauche ich in jedem Fall Talent für das Singen? Oder muss ich damit schon als Kind begonnen haben? Gibt es eine angeborene Bühnenpräsenz? All dies kann uns behindern, unserer Stimme eine Chance zu geben und zu schauen, was damit möglich ist. Unser lebenslang lernfähiges Gehirn lädt uns ein, unseren Traum des Singens zu leben – mit den richtigen Erwartungen und forschender Neugierde. Unterwegs merkst du dann, was damit möglich ist.

Songwriting & die Sache mit der Kreativität

Kreativität scheitert oft am eigenen Perfektionismus und wird dadurch im Keim erstickt. Wichtig ist, dass du deinen Ideen Raum gibst und sie erstmal ganz wertfrei kommen lässt. Um immer wieder in diesen „Flow“ zu kommen musst du zeitlichen, am besten täglichen Raum schaffen. Durch ein Notizbuch oder Aufnahmegerät, das du immer bei dir hast, kannst du spontane Textideen oder auch Melodiefetzen festhalten. Wenn du nicht alle Elemente des Songwritings beherrscht, wie bspw. Akkordfolgen finden: such dir jemanden, der genau das kann.

Stimme, Schweinehunde & das Üben üben

Die Überwindung deiner inneren Schweinehunde ist oft schwer – aber wenn du es ein paarmal mit Selbstüberwindung und -disziplin schaffst machst du eine magische Erfahrung: plötzlich hast du Lust zu üben, du bekommst immer mehr Hunger, dich mit deiner Stimme oder deinem Instrument weiterzuentwickeln, du wirst immer motivierter. Davon erzählt auch mein Song „Engelskreis-Reggae“. Workshops können helfen, deine Leidenschaft mit Anderen zu teilen und dadurch neue Impulse für dein Üben zu bekommen.

Neue Blogbeiträge

Was erwartet dich hier in der Voicelounge?

  • Du hattest schon immer das Gefühl, dass du mehr aus deinem Stimmklang machen kannst?
  • Dass er voluminöser, tragfähiger sein könnte?
  • Dass das alles mit weniger Anstrengung zu machen ist, du weißt nur nicht, wie?

Oder dieses „Etwas Stimme“ da in deinem Körper ist dir komplett fremd, du weißt nur, dass ES da ist? Spätestens dann, wenn du erkältet bist und damit gar nichts mehr geht?
Und vielleicht möchtest du auch wissen, wie bildliche Vorstellungskraft deinen Stimmklang und deine Präsenz beeinflussen kann?

Dann bist du hier goldrichtig. Nimm Platz, lausche, experimentiere!

Du findest Themen zur Stimme im Allgemeinen, aber immer wieder auch Spezielles rund um den (Pop-)Gesang. Denn: Deine Stimme ist dein Mittel dich mitzuteilen, andere zu erreichen, dich auszudrücken – auch über die Worte hinaus wird dein „Sound“ wahrgenommen!

Und er kommt am besten zur Geltung, wenn du dir ein paar Dinge bewusster machst:

  • Wie atme ich? Tief, kurz, flach?
  • Wie halte ich mich? Zusammengezogen, aufrecht, präsent?
  • Was hat das alles mit deiner Stimme und deinem Klang zu tun?

Und darum geht es hier auch: Stimme und Stimmigkeit!

In deinen Songs, die du mittels deiner Singstimme zu einer persönlichen Erzählung werden lässt. Aber auch beim Sprechen, bei Vorträgen und im alltäglichen Leben, im Umgang mit Anderen, seien es Freunde, Kollegen, dein Team, deine Vorgesetzten – die Stimme ist dein Medium, hörbarer und damit sichtbarer zu werden!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen